December 11, 2016

Sightseeing Bremen

Die Hansestadt Bremen ist die zehntgrößte Stadt Deutschlands, hat 550.500 Einwohner und erfreut sich regem Tourismus. Bremer Hafen und Bremer Stadtmusikanten sind Begriffe, die man kennt und gleichsam beliebte Ausflugsziele, die das Fremdenverkehrsamt Bremen Gästen der Hansestadt vorstellt. Leider kennt man seit 2006 auch das Bremer Jugendamt, das beispielhaft dafür steht, wie man das Kindeswohl nicht herstellt oder absichtlich unterbindet. Darüber berichtet die Tourist Information natürlich nicht.

In der Wikipedia ist über die Verluste historischer Bausubstanz zu lesen – etwa über das Bremer Kornhaus, dass 1944 im Krieg zerstört wurde. Verloren hat die Hansestadt Bremen möglicherweise auch jeglichen Bezug zum Kindeswohl. Jedenfalls ist zu überlegen, ob man beim Sightseeing Bremen Kinder mit in die Hansestadt Bremen nimmt.

Bremer Rathaus Weltkulturerbe - Sightseeing Bremen
Bremer Rathaus Weltkulturerbe – Sightseeing Bremen

Sehenswürdigkeiten der Hansestadt Bremen

Beim Sightseeing Bremen finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Sie sich laut Fremdenverkehrsamt nicht entgehen lassen dürfen. Touristen besuchen bevorzugt:

  • Bremer Stadtmusikanten
  • Roland – Das Wahrzeichen der Hansestadt
  • Liebfrauenkirche
  • Stadtwaage
  • Schloss Schönebeck
  • Theater am Goetheplatz
  • Bremer Wallanlagen

Bremens unrühmliche Orte

Nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten sollten Sie beim Sightseeing Bremen erkunden. Wir werden Ihnen dieser Tage Adressen nennen, die Sie garantiert nicht vom Bremer Fremdenverkehrsamt (Tourist Information) empfohlen bekommen.

Bremen Amt für Soziale Dienste Sozialzentrum Mitte
Bremen Amt für Soziale Dienste Sozialzentrum Mitte

In der Östlichen Vorstadt Bremens befindet sich am Rembertring 39 das Amt für Soziale Dienste Sozialzentrum Mitte. Diesem Schandfleck sollten Sie sich nur mit größter Vorsicht nähern und auf jeden Fall meiden, wenn Sie mit Kindern in Bremen unterwegs sind. Denn hier fängt man keine Ratten, sondern Kinder und produziert den ein oder anderen Jugendamtsskandal.

Bremen Hinterhof: Betreten auf eigene Gefahr
Bremen Hinterhof: Betreten auf eigene Gefahr

Aus internen Kreisen ist uns bekannt, dass die Täter ahnungslose Familie arglistig auf den Hinterhof locken, um dort vermeintlich von der Öffentlichkeit unbeobachtet zur Tat schreiten zu können, um Kinder zu klauen und dauerhaft von ihren Eltern und Großeltern zu isolieren. Doch der Schein trügt. Auch die schäbige Hinterhofkulisse der Hansestadt Bremen gerät zunehmend ins Visier.

Söhne und Töchter der Stadt Bremen

Die Hansestadt Bremen bringt einige bekannte Töchter, vor allem aber Söhne hervor.

Darunter

und Christian, ein Kind der Hansestadt Bremen, das durch den Kindesentzugsfall bremen25.de unter einem herausragenden öffentlichen Interesse stehen muss, da es nach Ansicht Bremer Behörden wie Jugendamt und Amtsgericht ohne seinen Vater aufwachsen muss.